Home / Sport & Fitness / 20.Spieltag Bundesliga

20.Spieltag Bundesliga

Nachdem gestern Abend bereits die TSG Hoffenheim zu Hause Bayer 04 Leverkusen empfangen hat und auch eine herbe 4:1 Niederlage kassierte, kam es heute zu den weiteren Begegnungen des Spieltages der einige Highlights mitsichbracht…

1.FC Köln  0 : 0  Karlsruher SC

Der KSC wollte nach der Sensation letzter Woche gegen den HSV an die guten Leistungen anknüpfen während der FC den ersten Sieg in diesem Jahr einfahren wollte. Daraus wurde leider für keinen von beiden nichts, sie trennten sich nach einem durchschnittlichen Spiel torlos. Der KSC zeigte stellenweise die bessere Spielanlangen, während Köln meistens  nur durch ihren Top-Torjäger Novakovic zu Chancen kamen. Am Ende muss sich doch der KSC über liegen gelassene Punkte ärgern, die vorallem am Ende durch riesen Chancen von Frederico und Timm nicht den Siegtreffer erzielen konnte.

Hannover 96  3 : 3  VFB Stuttgart

Ein wirklich gutes Spiel für den neutralen Fußball-Fan der bei diesem Spiel jede Menge Tore zusehen bekommen hat. Der VFB ging schon früh durch Mario Gomez (7.) in Führung und legten sogar in der 22. Minute durch Khedira-Ersatz Lanig nach und alles schien danach dass die Schwaben den Sieg nach Hause schaukeln.  Dennoch machten die 96er mit den beiden Treffern zum Ende der ersten Hälfte ( Jiri Stajner 43., Jacek Krzynowek 45+2) das Spiel spannend. Am Ende kamen die Hannoveraner sogar zum 3:2 durch Fossel (85.) und  Markus Babbel war kurz davor die erste Niederlage zu kassieren, jedoch erlösste ihn sein Kapitän Thomas Hitzelsberger, der zum 3:3 Endstand traf.

Eintracht Frankfurt  0 : 2 VFL Wolfsburg

Die Wölfe wollten endlich den ersten Auswärtssieg dieser Saison   einfahren und Eintracht-Trainer Funkel wollte laut einem Interview hoffentlich mit 1 Tor unterschied siegen. Die Eintracht zeigt in der ersten Hälfte eine Unterirdische Leistung und ging verdient in Rückstand nach einem Kopfballtreffer durch den Bosnier Dzeko.

Nach der Pause zeigten sich die Frankfurter stärker kamen jedoch nicht zum Treffer und mussten sogar das 2:0 nach eine Handelfmeter durch Misimovic hinnhemen. Am Ende verloren die Hessen verdient und müssen sich langsam aber sicher damit abfinden um den Klassenerhalt zu kämpfen, da lediglich drei Punkte auf einen Abstiegsplatz fehlen.

Werder Bremen  1 : 1  Borussia M’Gladbach

Auch am 20. Spieltag konnte Werder seiner Krise kein Ende setzen Claudio Pizarro kehrt nach der Rot-Sperre zurück in die Start-Formation und es fehlte nicht an Motivation sondarn an Effektivität, denn er vergab eine Chance nach der andere, bis er endlich nach einem Eckstoß (76.) Werder in Führung brachte…Doch Werder wäre nicht Werder wenn sie kurz darauf dumm den Ausgleichstreffer durch Bradley nach einem Freistoß (79.) kassierte.

Werder klar die bessere Manschaft mit 29 : 4 Torschüssen, Verwertung der Chancen war jedoch katastrophal.

Vlf Bochum 2 : 1 Schalke 04

Im Derby traf der Vlf Bochum auf Schalke 04 und sorgte für eine der Überraschungen des Spieltages, indem sie mit 2:1 siegten. Zwar begannen die Knappen stark und gingen durch Kevin Kuranyi in Führung (18.), doch schoß Mimoun Azaouagh mit eine Traumtor den Ausgleich und am Ende sorgte Christoph Dabrowski (57.) sogar für den Siegtreffer und damit Fred Rutten und sein Team in die Krise.

Hertha BSC Berlin  2 : 1 FC Bayren München

Für das Highlight am Spieltag sorgte die Hertha und den heutigen Matchwinner Andrej Woronin. Beide Teams konnten durch einen Sieg heute die Tabellenführung übernehmen und damit die TSG Hoffenheim ablösen. In der ersten Hälfte des Spieles hatten die Bayern die größeren Spielanteile, doch kamen auch nicht zu zwingenden Torchancen, was das Spiel doch stellenweise langweilig machte. In der 38.Minute sollte es dann doch ganz anders kommen. Nach Flanke Eberts erzielte Woronin das 1:0.

Nach der Pause die Bayern klar stärker mit jede Menge Chancen sei es durch Klose, Ze Roberto oder Schweinsteiger. Hertha Keeper Drobny mit einer fantastischen Leistung , jedoch am Ausgleich machtlos war, obwohl er selbst  beim Gegentor fantastische Reaktionen zeigte und 3mal den ball abwehrte bis Klose in doch über die Linie brachte, selbst vom Gegner Ribery erhielt er dafür Respekt indem er ihn aufmunterte und auf die Schulter klopfte. Die Bayern nach dem Ausgleich noch besser und es schien so als ob sie den Siegtreffer erzielen würden, doch Woronin wäre nicht der Matchwinner wenn er nicht noch den Siegtreffer erzielt hätte. In der 77. schob  er den Ball frei aus 14 Meter an Rensing vorbei ins Tor. Damit setzte er dem Spiel ein Schlußstrich und die Hertha übernimmt Tabellenplatz 1 nach einem wirklich spannenden Spiel…

Flop des Tages: Werder Bremens Chancenverwertung die nicht in der Lage waren zu Hause gegen Gladbach zu gewinnen…

Star des Tages: Ganz klar Andrej Woronin der mit seiner Leistung Berlin zum ersten Mal an die Tabellenspitze schoß…

About Sizzo

“If a man watches three football games in a row, he should be declared legally dead.”

Check Also

Bleib Standhaft!

Training ist wichtig, Training ist gut. Fast jeder war schon mal im Fitnessstudio und hat ...

Skip to toolbar