Home / Playground / Ab in die Matrix – Mit Honda Brain Machine

Ab in die Matrix – Mit Honda Brain Machine

Das japanische Honda Forschungsinstitut,  Advanced Telecommunications Research Institute International (ATR) und das Unternehmen Shimadzu entwickelten nun das erste Brain Machine Interface. Doch wofür ist denn das Gerät gut? Damit kann man, mittels Gedanken, Roboter steuern. Das Gerät bedient sich dabei der Elektroencephalographie und Infrarotspektroskopie, um Informationen zu gewinnen.

Am Anfang wird eine Person gebeten sich genauestens eine Bewegung vorzustellen. Dabei sendet das Gehirn bestimmte Muster aus, die dann aufgezeichnet und ausgewertet werden. Diese Muster werden dann als Bewegungen programmiert und schon kann man mittels seiner Gedanken eine Maschine steuern. Bei diesem Gerät wurde zum ersten Mal in der Geschichte eine 90-prozentige Bewegungspräzision erreicht.

Werden Muskeln bald überflüssig?

About admin

Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Online Casino und Männer – Eine Leidenschaft der ganz besonderen Art

Hobbies sind gerade in der heutigen Zeit so wichtig wie nie zuvor. Diese helfen nach ...