Home / Playground / Toyota Prius verbaut nun Solarzellen von Kyocera

Toyota Prius verbaut nun Solarzellen von Kyocera

Eine Sonderausstattung, die nun bei dem Modell Toyota Prius verbaut wird, sind die polykristallinen Silizium-Solarzellen. Diese werden auf dem Dach des Autos angebracht. Das Debüt des Modells wurde auf den 18. Mai 2009 angesetzt und fand in Japan statt. Die Solarzellen werden jeweils zu 6 Einzelelemente, in Reihe und Spalte verbaut, also 36 insgesamt. Die Größe eines Elementes beträgt 15×15 Zentimeter und mit einem Wirkungsgrad von 16,5 % kann die Gesamtanlage bis zu 50 Watt liefern. Die Energie wird zum Antrieb der Lüftung genutzt. Die Hersteller lehnten im Endeffekt die Idee des Aufladens der Autobatterie ab, da das ständige Aufladen die Batterie auf Dauer schädigen würde. Die polykristallinen Zellen sind relativ billig und die Ausstattung eines Wagens würde lediglich etwa $2000 dem Neupreis hinzufügen. Die Zellen verfügen ebenfalls über die nötige Stabilität. So wurden zahlreiche Tests durchgeführt, unter anderem intensive Geländefahrten, wobei selbst nach denen die Zellen keinen Schaden genommen haben.

About admin

Profile photo of admin
Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Rate mal, wie man DIESE Lampe anmacht

Es ist nicht schwer zu erraten.

  • Ich finde die Idee durchaus interessant, dass die Lüftung bzw. Klimaanlage durch die Solarzellen versorgt wird. Schade ist es natürlich, dass man den Akku während der Fahrt nicht laden kann. Vielleicht wird es in naher Zukunft ja eine neue Art von Akku oder Batterie geben, die dies erlauben. Meiner Meinung nach wird die Elektroauto-Technik in Zukunft immer wichtiger werden!

Skip to toolbar