Home / Entertainment / Zähne, Klauen, Schnäbel – Tierkämpfe

Zähne, Klauen, Schnäbel – Tierkämpfe

Seit Hunderten von Jahren beobachten wir fliegende Fäuste, Flugbahnen herausgeschlagener Zähne und das Taumeln der massiven Sportler. Wir bezeichnen das Ganze als Boxen, Karate und mit Dutzenden weiteren Begriffen. Es ist nicht verwunderlich, dass wir einen Trieb zum Kämpfen haben – und auch wenn es nur ums Beobachten geht. Es ist ebenfalls nicht verwunderlich, dass uns menschliche Kämpfe nicht ausreichen, also lassen wir die Tierwelt gegeneinander auftreten – in Kämpfen, die meist illegal sind, Tierschützer auf die Palme treiben und meist für einen der Gegner tödlich enden. Hier bieten wir euch die vier bekanntesten Arten von Tierkämpfen.

Platz Nr. 1

Zum Spaß und aus Profit werden in Thailand Fischkämpfe durchgeführt. Zum Kämpfen werden ausschließlich Männchen verwendet. Die Männchen dieser Spezies werden instinktiv tollwütig, wenn sie einen Konkurrenten sehen. Vor dem Kampf werden die Gläser mit den Fischen nebeneinander gestellt, damit die Gegner rasend werden. Danach werden die beiden in ein Aquarium gekippt, wo auch der Kampf beginnt. Der Kampf dauert solange, bis einer der Gegner tot an die Oberfläche treibt.

Platz Nr. 2

Eine Art von Tierkämpfen, wie der Hahnenkampf ist bereits aus dem antiken Griechenland bekannt. Seitdem änderten sich die Regeln bei dieser Art von Kämpfen nur insofern, dass die Kämpfe in den meisten Ländern der Welt verboten sind und nun in Kellern durchgeführt werden. Kampfhähne werden exklusive für Kämpfe gezüchtet. Sie haben sogar eine spezielle Diät. So ein Kampf kann bis zu vier Stunden dauern und endet meist mit dem Tod eines der Schnabelträger. In letzter Zeit wurden die Kämpfe noch brutaler gemacht, indem man die Füße der Hähne mit speziellen Rasierklingen bestückt.

Platz Nr. 3

Hundekämpfe sind wohl eine Beschäftigung, die die meisten Gerüchte, von denen einzelne Stimmen, trägt. Vor dem Kampf wird der Hund zweimal gewaschen – zur Entfernung von Schwermetallen – in Milch und im normalen Wasser. Vor dem Kampf geschieht auch Folgendes – die Besitzer tauschen die Hunde, um ihre Psyche zu testen. Falls einer der Hunde dem Unbekannten gegenüber Aggression zeigt, wird er disqualifiziert. Der Kampf dauert solange, bis einer der Hunde wegläuft, oder der Besitzer den Kampf abbricht.

Platz Nr. 4

Viele kennen vielleicht von jungen Zeiten die Kämpfe von zwei Spinnen in einem Glas. Philippinen machen sogar Kohle damit. Außer den gewöhnlichen Kämpfen, bei denen eine Spinne die andere tot beisst, wurde nun Spinnen-Wrestling erfunden. Zwei Spinnen werden dabei auf ein horizontal liegendes Stöckchen gesetzt und es gewinnt diejenige, die es schafft den Gegner herunterzustoßen. Der Kampf dauert dabei etwa 20 Sekunden, macht aber eine Menge Spaß und bringt dem Besitzer saftige Gewinne.

About admin

Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Eine unvergesslich schöne Nacht für Männer im Casino

Ob in einer der gängigen Plattformen im Internet oder ganz traditionell vor Ort: Ein Casino ...

Skip to toolbar