Home / Mann meint / Wie Männer ihre Partnerin wählen

Wie Männer ihre Partnerin wählen

Hast du dich schon einmal gefragt, wie du vorgehst, wenn du nicht einfach nur ein Mädchen für eine Nacht suchst, sondern auch für die zweite, die dritte und schließlich das Leben? Du denkst das ist kompliziert? Die Chemie muss stimmen? Sowohl Männer, als auch Frauen haben verschiedene Strategien und Auswahlverfahren, wenn sie sich einen Partner oder eine Partnerin suchen. Widmen wir uns doch einmal uns selbst, bevor wir zu noch interessanteren Dingen übergehen – den weiblichen Strategien.

Also gut, um nicht tief in der Theorie herumzugraben, lass uns doch einfach mal das Ganze von der praktischen Seite betrachten. Wie kommst du überhaupt dazu eine Frau kennenzulernen?

Nun erst einmal muss sie existieren, zweitens du musst sie sehen. Wirst du ein Mädchen ansprechen, das dir nicht gefällt? Wohl kaum – und hier sind wir beim ersten Test:

1. Ihr Aussehen.

Das ist der einfachste Test. In der Pickup-Szene lieben es die Kerle Frauen nach einem 10-Punkte-System zu bewerten, was im Grunde genommen das “Szene-Feeling” unterstützt, aber überflüssig ist.

Der Aussehens-Test sieht bei jedem Mann gleich aus – binär. Null oder Eins, ich würde mit ihr schlafen, ich würde es nicht tun. Alles Andere sind von außen angehängte Gimmicks.

Okay, sie hat diesen Test bestanden. Ihr kommt ins Gespräch. Während der Unterhaltung merkst du , dass sie nur über ihren Ex, Prada und DSDS reden kann – dir ist langweilig. Das muss nicht bedeuten, dass ihr beiden heute nicht miteinander im Bett landet, aber es bedeutet sicherlich, dass du nicht mit ihr zusammen bleibst(es sei denn Masochismus ist ein Teil deines Lebens).

Hiermit sind wir beim zweiten Test:

2. Kannst du dich mit ihr unterhalten, so dass es euch beiden Spaß macht(das ist auch der Punkt, an dem sich die großgepriesene innere Welt des Mädchens einschalten muss)?

Sie kommt auch hier durch. Sie ist eine tolle Gesprächspartnerin und das eine führt zum anderen – ihr habt Sex. Thats it!

Dritter Test:

3. Wie gut ist der Sex mit ihr?

Sie kann noch so toll aussehen, doch es fällt wiederrum in die Kategorie “passiver Sadismus” , wenn der Sex mit dieser Frau als “Vaginalmasturbation” bezeichnet werden kann.

Mal angenommen der Sex ist toll. Was kommt danach? Die Skala geht vom Blowjob am Morgen und Frühstuck im Bett, bis “hol meinen Sohn aus dem Kindergarten ab, meine Mama aus dem Krankenhaus, geh mit dem Hund gassi, und wasch 4 Tonnen Wäsche “.

Es ist offensichtlich, dass der vierte Test, den du ablaufen lässt:

4. Wie stark strengt  sie mich nach dem Sex an?

Jeder Mann hat da seine Grenze. Wir sind keine Faulenzer, aber auch keine Packesel und jeder hat seine eigene Grenze, wie stark er mit ihren Problemen belastet werden kann, bevor er so eine Beziehung aufgibt.

Hat die Frau auch diesen Test bestanden und belastet den Mann nicht über seine Grenzen, führt das zu einer langen und glücklichen Beziehung. Bis irgendwann der Mann den letzten Test laufen lässt – den fünften:

5. Kann ich diese Frau als die Mutter meiner Kinder sehen?

Erfolgt dieser Test, erfolgt der Traum aller Frauen – Heiratsantrag, Hochzeit, Familie, glücklich bis ans Ende der Tage.

Das wars auch schon! So kompliziert sind wir nicht – und sollte ich etwas vergessen haben, dann schreibt es einfach zu den Kommentaren!

About admin

Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Fünf grundlegende Ressourcen um Ziele zu erreichen

Hast du dir bereits die Frage gestellt, wie du deine Ziele erreichst? Was es eigentlich bedarf, ...

Skip to toolbar