Home / Mann meint / Dein eigenes Business verkaufen?

Dein eigenes Business verkaufen?

Wir lesen es jeden Tag – Herr X hat ein Unternehmen gegründet, es hochgepäppelt und dann wurde ein Megakonzern darauf aufmerksam und hat ihm sein Geschäft für einen Abermillionenbetrag abgekauft. Und wenn er nicht verheiratet war, dann zerrt er immer noch von dem Geld. Doch ist das wirklich eine kluge Strategie?

Roy Raymond. Sagt euch dieser Name etwas? Muss er auch nicht. Roy war ein Absolvent der Stanford University, der sich an einem schönen Tag des Jahres 1977 entschied, seiner Frau Unterwäsche zu schenken. Doch Roy war ein schüchterner junger Mann, der sich etwas unwohl dabei gefühlt hat, in einem Kleidergeschäft Frauenunterwäsche zu durchwühlen.

Also kam ihm die Idee einen eigenen Laden zu gründen, in dem  Männer sich nicht so unwohl fühlen würden. Gesagt, getan – er leiht sich $80 000 und eröffnet den Unterwäscheladen, den er “Victoria’s Secret” nennt.

Im ersten Jahr macht er über $500 000, im zweiten wächst sein Geschäft um einen Bestellkatalog und drei weitere Läden . Nach fünf Jahren verkauft er sein Unternehmen an Leslie Wexner, um sich einem anderen Business zu widmen.

Leslie zahlt Roy für “Victoria’s Secret” 4 Millionen Dollar…. und macht zwei Jahre später 500 Millonen Dollar daraus.

Ungeachtet der 4 Millionen floppt das neue Geschäftsmodell von Roy, er geht Bankrott und springt 1993 von einer Brücke. Der arme Kerl wollte seiner Frau doch nur ein Paar Strümpfe kaufen…

.

.

Zum Schluss: Für Men’s Finest gibt es bereits zwei Kaufangebote. Doch das Magazin ist unverkäuflich, ich bin und bleibe der Inhaber und Leiter des Magazins!

About admin

Profile photo of admin
Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Fünf grundlegende Ressourcen um Ziele zu erreichen

Hast du dir bereits die Frage gestellt, wie du deine Ziele erreichst? Was es eigentlich bedarf, ...

Skip to toolbar