Home / Entertainment / 9 Hours Hotel – Das können nur Japaner

9 Hours Hotel – Das können nur Japaner

Ein Hotelaufenthalt ist oft notwendig, aber meist auch sehr teuer. Wirklich nervig wird es erst, wenn diese Notwendigkeit mehrmals die Woche erwächst – zum Beispiel wenn sich der Feierabend mit der Abfahrt der letzten Bahn überschneidet – in Japan gibt es nun eine Lösung!

Das futuristische 9-Hours-Hotel. Was soll das sein? Die offizielle Bezeichnung für diese Art von Einrichtungen ist „Kapselhotel“. Also lasst uns hineintreten.

Der Eingang erinnert ziemlich stark an die Tore Zions aus dem zweiten Matrix-Film. Die Kunden solcher Hotels sind häufig Geschäftsleute, die sich zu lange im Geschäft, oder einer Bar aufgehalten haben und ihre letzte Bahn verpasst haben. Es ist nunmal sehr teuer mit dem Taxi nach Tokyo zu kommen. Einige der Leute kommen sogar aus benachbarten Präfekturen und somit ist für sie so ein Hotel die beste und preiswerteste Übernachtungsmöglichkeit.

Wie man leicht erkennen kann ist alles in diesen Hotels normiert – auch die Pantoffelgrößen. In diesen Hotels übernachten hin und wieder auch Touristen. Touristen, die meistens etwas weniger mit diesen Größen auskommen.

Das Hotel befindet sich übrigens in Kyoto, nicht weit vom Zentralbahnhof. Jeder Besucher bekommt eine Flasche Fiji-Wasser – nur für den Fall, dass ihn nachts der Durst überkommt.

Hi-Fi steht ebenfalls bereit – während man auf seine Buchung wartet.

Das gesamte Hotel ist strikt nach „männlich“ und „weiblich“ getrennt, auch die Aufzüge.

Und so sehen die Schlafkapseln aus, in denen man im Endeffekt seine Nacht auch verbringt.

Das ist keine Mikrowelle, sondern das Einstellmenü der Kapsel inklusive Wecker. Man will schließlich nicht die doppelte Gebühr zahlen, nur, weil man verschlafen hat.

Das ist der „Bienenstock“, bestehend aus Schlafkapseln. Diese sind aber schalldicht und die Nachbarn können sich nicht stören.

Die Zeitaufteilung im 9-Stunden-Hotel. Ein strikter Plan, der Disziplin erfordert  – nichts Neues für den fleißigen Japaner.

Diese Utensilien bekommt man mit dem Schlüssel mit ausgegeben. Praktisch!

Designtechnisch kann das Hotel auch glänzen. Die Icons fügen sich perfekt in die Umgebung ein und vermitteln einem fast schon den Eindruck auf einem Raumschiff zu Gast zu sein.

Alles in Allem eine ziemlich tolle Idee! Und ein Support steht auch immer bereit. Eine Übernachtung kostet übrigens umgerechnet 45 Euro – für ein Hotel in einem japanischen Geschäftsviertel ziemlich billig.

About admin

Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Blizzard zahlt für Candy Crush eine wahnsinnige Summe

Blizzard Entertainment hat einen Riesenschritt gewagt. Sie kaufen sich King Digital, den Hersteller von Candy ...