Home / News / “Two and a Half Men” ist tot – Charlie übertreibts maßlos

“Two and a Half Men” ist tot – Charlie übertreibts maßlos

Charlie Sheen ist in letzter Zeit des öfteren in den Schlagzeilen gewesen, nicht zuletzt wegen seinen Alkohol- und Sexexzessen. Doch was er jetzt gebracht hat sprengt einfach nur den Rahmen – und bricht “Two an a Half Men” endgültig das Rückgrat.

Charlie als Raufbold, Alkoholiker und Sexsüchtiger – nur so konnten wir ihn im Licht der letzten Schlagzeilen sehen. Er hat massiv Geld eingesackt, aber nicht weniger massiv Party gemacht. Vielleicht zu massiv, wobei man das vielleicht fast schon weglassen könnte. Krankenhausaufenthalte, Entzugskliniken und gesundheitliche Probleme schienen ihn nicht zu kümmern und vor allem nicht daraus lernen. Die Party schien endlos weiterzugehen.

Bis zu jetzigem Zeitpunkt. Mit seiner letzten Aktion hat die Geduld aller und vor allem die seines Arbeitgebers endgültig überspannt. Er gab dem Radiomoderator Alex Jones ein Interview, in dem er Chuck Lorre – den ausführenden Produzenten von “Two and a Half Men” – lautstark beleidigte, teils sogar antisemitisch und über ihn herzog, als gäbe es kein morgen. Damit war diesem der Kragen geplatzt und nun…stellt er die Serie ein. Die Serie, die zu den beliebtesten der Welt gehört.

Nun gibt es für Charlie auch kein morgen. Beinahe 2 Millionen pro Folge kann er nun vergessen, Zusammenarbeit mit großen Fischen Hollywoods wohl für eine Weile auch. Was ihm bleibt sind seine Süchte und ein entzündeter Verstand, der ihn zu solch verantwortungslosen Aktionen treibt.

Es bleibt noch was. Eine Menge Schauspieler und Mitarbeiter der Serie, denen er mit diesem Interview ebenfalls ins Knie geschossen hat.

Und was ist mit Chuck Lorre? Was soll mit ihm sein? Er hat immer noch “Big Bang Theory” und einen Sack voll Projekte, für die er keine Zeit aufgrund von Dauerbeschäftigung findet.

Charlie – du hast dein Glück verspielt. Es ist Zeit umzudenken.

About admin

Profile photo of admin
Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Blizzard zahlt für Candy Crush eine wahnsinnige Summe

Blizzard Entertainment hat einen Riesenschritt gewagt. Sie kaufen sich King Digital, den Hersteller von Candy ...

Skip to toolbar