Home / Mann meint / Depression wegen „Mannzession“: Frauen werden zu Familienernährern

Depression wegen „Mannzession“: Frauen werden zu Familienernährern

Männern stehen schwere Zeiten bevor, denn immer mehr Männer stürzen in eine Depression, weil sie ihren Job verloren haben. Naja, eher, weil ihre Frau diesen nicht verloren hat…

In Großbritanien und den USA kristallisiert sich bereits der Begriff „Mancession“ – männliche Rezession aus. Immer mehr Männer verlieren demnach ihre Jobs in typisch männlichen Industrien wie Handwerk und schwere Industrie. Der Grund dafür ist vor allem der globale Shift der Produktion, da manche Jobs, zum Beispiel in anderen Ländern, oder gänzlich maschinell viel kostengünstiger erledigt werden können.

Frauen sind von dieser Entwicklung weitaus geringer betroffen und so häufen sich in der westlichen Welt nun die Fälle in denen die Frau zum alleinigen Familienernährer wird und das oft dauerhaft.

Und genau dieser Punkt macht den Mann depressiv, denn diese Rolle schreibt jeder von uns sich selbst zu. Psychologen raten den Männern nun mehr über ihre Gefühle zu reden und somit die Depressionen zu überwinden.

Wir hingegen raten ein Leben lang in Bildung und Fortbildung zu investieren – dann bleibt uns dieses Schicksal gänzlich erspart!

About admin

Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Fünf grundlegende Ressourcen um Ziele zu erreichen

Hast du dir bereits die Frage gestellt, wie du deine Ziele erreichst? Was es eigentlich bedarf, ...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur Werkzeugleiste springen