Home / Mann meint / Über den Genuss der netzlosen Zeit

Über den Genuss der netzlosen Zeit

Seit etwa einem Monat habe ich kein Internetanschluss in meinem trauten Heim. Nach der überwundenen, anfänglichen Panik und den Entzugserscheinungen der folgenden Wochen habe ich mich daran gewöhnt und ziehe nun ein Fazit, was die Veränderungen in meinem Leben angeht.

Von vorn herein kann ich sagen, dass dabei beinahe nur Vorteile entstanden sind. Internet ist schön, mächtig, allwissend, doch, wie viele, neigte ich auch irgendwann dazu im Internet „rumzuhängen“. Facebook, Funpages, ständige Mail-Checks, YouTube, Spiele, Facebook – und der Kreis schließt sich. Es macht Spaß, keine Frage, doch es bringt einen nicht weiter. Es geht viel Zeit verloren, die anderweitig investiert werden könnte, doch diesen Verlust merkt man kaum.

Mein Internetanschluss teilte ich per WLAN mit einem Nachbarn und das bis vor einem Monat. Nun war er ausgezogen und ich war netzlos. Anfangs fiel es mir wirklich schwierig auf das Netz zu verzichten, doch von Dauer war es nicht und so war es mir nach der ersten Woche so ziemlich gleich. In den darauffolgenden Wochen habe ich angefangen mich anzupassen und die Anpassung verlief mehr und mehr in eine angenehme Richtung. Was habe ich gewonnen?

Ich treffe nun meine Freunde öfter. Ich arbeite mehr. Ich mache mehr für mein Studium. Ich verfolge wieder mal konsequent ein Trainingsplan und bin nun generell organisierter, als zuvor. Ich habe neue Projekte angefangen. Ich habe Spaß. Die internetfreie Zeit korrelliert ebenfalls wunderbar mit meiner Mediendiät, so dass ich gar keine Ahnung mehr vom Weltgeschehen habe – das macht mein Kopf umso freier.

Die Nachteile? Wenn ich wirklich etwas aus dem Internet brauche(oder diesen Artikel veröffentlichen will), muss ich zur Uni fahren, um das dortige WLAN nutzen zu können. Keine große Sache.

Alles in Allem – eine sehr empfehlenswerte Sache. Jetzt bleibt mir nur noch die große Entscheidung, ob ich mir je wieder einen Anschluss zuhause besorgen will. Wir werden sehen und bis dahin….

Viele Grüße

Vadim

About admin

Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

4 Gründe deinen Job zu schmeissen

Welche Kriterien kann man hinzuziehen, um zu erkennen, ob man bereits zu lange im selben ...

  • bertsches

    eigentlich geil. aber das grade von dir zu lesen is schon witzig…

Skip to toolbar