Home / News / Männer suchen weniger Abenteuer

Männer suchen weniger Abenteuer

Männer suchen scheinbar weitaus weniger Abenteuer, als noch vor 30 Jahren. Woran liegt es?

Die neuesten Studien der Universität von St. Andrews nach, sind Männer heutzutage weitaus weniger an Abenteuern und extremen Sporterlebnissen interessiert, als noch vor 30 Jahren. Damals wollte jeder zweite Kerl eine Extremsportart ausüben, heute ist es nicht einmal jeder dritte.

Auch wenn durch die Medienpräsenz und Red Bull Marketing die Extremsportarten in den Fokus rücken und der Eindruck entsteht, dass immer mehr Männer sich daran beteiligen, die Zahlen sagen das Gegenteil.

Dr. Catharine Cross, die diese Studie geleitet hat, untersuchte 3 Faktoren: positive enthemmte Einstellung zu sozialer Interaktion, Anfälligkeit für Langeweile und ungehemmte Abenteuerlust. Während die ersten zwei Faktoren sich über die Zeit kaum verändert haben, fiel in den letzten 30 Jahren der Prozentsatz der “ungehemmten Abenteuerlustigen” von 48 auf 28 Punkte.

Wissenschaftler vermuten, dass dies mit der mangelnden Fitness der heutigen Männer zusammenhängt. Frei nach dem Prinzip: Wer’s nicht kann, will’s auch nicht.

Also, Männer, mehr Sport – mehr Abenteuer!

 

Bildquelle: Flickr

About admin

Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Blizzard zahlt für Candy Crush eine wahnsinnige Summe

Blizzard Entertainment hat einen Riesenschritt gewagt. Sie kaufen sich King Digital, den Hersteller von Candy ...

Skip to toolbar