Home / Love, Sex & Girls / Ehefrau auf Miete – so geht es auch

Ehefrau auf Miete – so geht es auch

Schmeißt dieser Mann mit seiner Anzeige das Konzept der Ehe über den Haufen? Entscheide selbst!

Dieser Kerl ist wirklich ein gerissener Hund! Er gibt auf einer Jobbörse eine Anzeige für den Job einer Ehefrau auf und promt kassiert er über 50 Zusagen. Das Original ist unten aufgeführt, ich habe es für euch übersetzt:

Ich suche eine Frau, die bereit ist die üblichen Aufgaben einer Ehefrau zu bewältigen. Vorzüglicherweise eine Studentin, slawischer Nationalität, gut aussehend, ordentlich und unterhaltungsfreudig. 
Die Aufgaben sind: kochen, einkaufen, putzen und weiteres.
Die Vergütung beläuft sich auf – kostenloses Wohnen, Essen, Taschengeld. Ich besitze eine Dreizimmerwohnung im Zentrum von Petropawlowsk, neu renoviert und möbliert, alle technischen Geräte sind vorhanden. Falls es irgendwelche Vorschläge bezüglich der Einrichtung gibt – ich bin nur dafür. Die Wohnung bedarf definitiv einer weiblichen Aufsicht.
Ich werde regelmäßig Mittel fürs Essen und weitere Nutzgegenstände bereitstellen. Ich möchte niemanden kontrollieren, falls etwas übrig bleibt – kein Problem. Ich bin nicht geizig und habe ein gutes Einkommen.
Was das Essen angeht bin ich nicht sonderlich wählerisch, doch unter Kochen verstehe ich die Zubereitung von Hausmannskost und keiner Fertiggerichte, oder bestelltem Essen.
Intimitäten sind nicht gefragt, damit habe ich keine Probleme. Das Wichtigste ist, dass du dich neutral zu meinen Frauen verhälst und dir nicht einbildest, wir würden eine Beziehung entwickeln. Ich meinerseits werde nichts dagegen haben, falls dich Kerle, oder Freundinnen besuchen kommen. Wünschenswert wäre es, wenn es in meiner Abwesenheit passiert, damit sie mich nicht stören. Keine wilden Partys. Fürs Verhalten deiner Besucher haftest du selbst.
Alle, die sich von meiner Anzeige angesprochen fühlen, bitte ich zu liken, oder zu kommentieren, damit ich die passenden Kandidaturen auswählen und zu einem Vorstellungsgespräch einladen kann.

Kommentar:

Listig, du Hundesohn! Meiner Meinung nach stellt sich die Hälfte der verheirateten Männer jetzt die Frage: “Wie jetzt, so wäre das auch möglich?” Da hast du deine Hausmannskost, alles ist sauber und ordentlich, niemand meckert und nörgelt. Bring so viele Weiber nach Hause wie du willst, sie wird keinen Laut von sich geben.
Du brauchst ihr keine Klamotten, Krimskrams und Sonstiges zu kaufen und sonst deine Kohle zu verschwenden. Sie wohnt in ihrem eigenen Zimmer. Isst halt auf deine Kosten. Meine Güte! Für eine Studentin ist es übrigens gar kein Problem für einem Menschen mehr zu kochen, als nur für sich selbst.
Muss halt auch mal aufräumen, putzen, mal einkaufen. Dabei muss sie gar keine Kosten was Miete und Verpflegung angeht, tragen. Lotterleben in einer Prachtwohnung. Sogar ohne Sexverpflichtungen! Wenn man nicht zueinander passt, dann zieht man wieder aus. Warum nicht?! Ich applaudiere im Stehen!
So weit meine Übersetzung, ich gab mein Bestes!
Was meint ihr Leute? Denkt der man nur realistisch, oder ist er nur ein durchtriebener Pragmatiker, der nichts von echter Liebe und Ehe verstanden hat?

Für alle die Russisch verstehen können – das Original:

frau_auf_miete

Bildquelle: Flickr

About admin

Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Oktoberfest & Sex: So ticken die bayerischen Frauen

Was sie lieben, was sie mögen, was sie hassen.

Skip to toolbar