Home / Sport & Fitness / Die Schwarze Bremse: Wie Kaffee dich langsam und träge macht

Die Schwarze Bremse: Wie Kaffee dich langsam und träge macht

Du hast es richtig gelesen. Kaffee macht dich langsam und unproduktiv. So läuft es ab!

Die meisten Menschen starten ihren Tag mit einer Tasse schönen, heissen Kaffee. Sie brauchen positive Gefühle und Energie und denken, dass Kaffee ihnen genau das beschert.

Einige Studien belegen sogar, dass Kaffee kurzfristig Gedächtnis und Aufmerksamkeit fördert.

Es gibt jedoch die ungeschriebene Große Regel des Lebens, nach der alle guten Sachen auch ihren Preis haben. Du kannst nicht Gipfel erstürmen, ohne wieder herunterzukommen. So ist es auch mit Kaffee.

Die neuen Studien der John Hopkins Medical School zeigen, dass die Leistenssteigerung, die von Kaffeetrinkern wahrgenommen wird, lediglich ein Resultat ihres kurzfristigen Coffein-Entzugs sind.

Anders gesagt, kommt die Leistungssteigerung daher, weil die Enzugserscheinungen der Sucht nachlassen.

Die Forscher der John Hopkins kontrollierten streng die zugeführte Coffeinmenge bei den Probanden. Sie stellten fest, dass Coffeinentzug die mentale Leistungsfähigkeit und Verschlechterung der Laune bedingt.

Um dem entgegenzuwirken, müssen wir mehr Koffein zu uns führen, was dazu führt, dass wir lediglich auf unser Normallevel zurückkommen. Wir denken wir sind high, obwohl wir es nicht sind.

Kaffee macht uns in Wirklickkeit langsamer, anstatt uns anzutreiben und das bedingt die Entzugserscheinungen, die wiederrum unseren Wunsch jemanden vor der ersten, morgentlichen Tasse Kaffee zu verprügeln, erklären.

Coffeinentzug löst auch Adrenalinausschüttung aus. In diesem Zustand ist es für jeden schwer seine Emotionen zu kontrollieren. Reizbarkeit und Unbehagen sind dabei die überwiegend ausgelösten Zustände.

Noch mehr gute Nachrichten? Coffein schmeisst deinen Schlafrhythmus über den Haufen. Es hat eine Halbwertszeit von 6 Stunden und so hast du noch etwa ein Viertel des Morgen-Koffeins intus, wenn du schlafen gehst.

Selbst wenn du gut einschlafen kannst, bringt dir der Schlaf wenig, da Coffein deine REM-Phase, die so kritisch notwendig für Regeneration ist, stört. Also wachst du mit einem Kater auf und das einzige was dich davon befreien kann, scheint Kaffee zu sein. Perfekt. Der Kreis ist geschlossen.

Wenn du dich also um deinen Körper sorgst, viel dafür tust, aber dennoch nicht voranzukommen scheinst, dann schieb es nicht nur auf den Alkohol. Kaffee ist auch mit Vorsicht zu geniessen.

About admin

Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Bleib Standhaft!

Training ist wichtig, Training ist gut. Fast jeder war schon mal im Fitnessstudio und hat ...

Skip to toolbar