Home / Playground / Edward Snowden rät: Für Facebook & Co gibt es Ersatz

Edward Snowden rät: Für Facebook & Co gibt es Ersatz

Ist Google noch sicher? Ist es Facebook auch? Edward Snowden steht uns mit gutem Rat zur Seite!

Die Debatte um die Datensicherheit ist bereits allgegenwärtig und breitet sich weiter aus. Die Stimmen der Datenschützer werden lauter und es gibt wohl kaum noch jemanden, der sich nicht zumindest ein Paar Gedanken zu dem Schutz seiner Privatdaten gemacht hat.

Das New Yorker Magazine organisierte kürzlich eine Konferenz, im Rahmen derer auch Edward Snowden per Fernschaltung aufgetreten ist. Er sprach über die Datensicherheit und nannte Google und Facebook einfach nur gefährlich. Ebenso rät er dazu Dropbox nicht als Speicher für wichtige Daten zu benutzen und stattdessen nach Alternativen zu suchen. Einige hat er aufgeführt und wir fassen sie für euch zusammen:

Alternative zu Google: DuckDuckGo – ihren eigenen Angaben nach “die Suchmaschine, die sie nicht verfolgt”

Als Alternative für unverschlüsselte Telefonie führt Edward RedPhone, oder die Produkte von SilentCircle an. Silent Text bietet die Möglichkeit verschlüsselte Nachrichten zu verschicken.

Die beste Alternative für DropBox soll seiner Meinung nach SpiderOak sein. Snowden meint, dass DropBox zu schwach verschlüsselt ist.

Die Alternative für Facebook – einfach das reale Leben und Kommunikation.

Für alle, die an der gesamten Konferenzschaltung interessiert sind – hier das Video:

 

Image via DonkeyHotey

 

About admin

Profile photo of admin
Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Rate mal, wie man DIESE Lampe anmacht

Es ist nicht schwer zu erraten.

Skip to toolbar