Home / News / Werbung mit Brüsten führt zu 500 Unfällen

Werbung mit Brüsten führt zu 500 Unfällen

Wie verursacht man mit Werbung über 500 Unfälle an nur einem Tag? Ganz einfach: Mit Brüsten!

Wenn es um Kreativität geht, kennen Werbeagenturen keine Grenzen. So soll es auch sein, denn sie leben ja schließlich davon. Hier stellt sich aber die Frage, ob diese russische Werbeagentur zu weit gegangen ist.

AdvTruck spezialisiert sich auf Fahrzeuge als Werbeträger. Um sich nun einen Namen in der russischen Hauptstadt zu machen, bedruckten die findigen Leute 30 Trucks mit einem großen Bild von Frauenbrüsten, die von einem Balken bedeckt sind auf dem steht: “Sie ziehen an.” Diese Trucks wurden zur Rush Hour überall in der Stadt verteilt, was dazu geführt hat, dass eine Menge Autofahrer kurz abgelenkt waren und es geknallt hat.

Es wurden insgesamt 517 Unfälle gemeldet, bei denen die Fahrer als Unfallursache die Werbebilder angaben. Der Schuss ging damit wohl nach hinten los.

Der Sprecher der Agentur meinte: “Wir wollten mit dieser Aktion Kunden dazu animieren ihre Werbung auf unseren speziellen Trucks zu platzieren, statt sich auf die Klassiker, wie Verkehrmittel zu konzentrieren. Damit wollten wir Aufmerksamkeit erregen.”

Nun wird das Unternehmen von Dutzenden wütenden Autobesitzern verklagt und steht im Kreuzfeuer. Diesbezüglich fügte der Sprecher hinzu: “Wir werden bei allen Unfällen die entstandenen Kosten auf uns nehmen, falls sie nicht von den Versicherungen gedeckt werden.”

Was meint ihr? Win oder Fail?

Bild und Quelle via Daily Mail

About admin

Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Blizzard zahlt für Candy Crush eine wahnsinnige Summe

Blizzard Entertainment hat einen Riesenschritt gewagt. Sie kaufen sich King Digital, den Hersteller von Candy ...