Home / Sport & Fitness / 53 Gebote eines Runner-Clubs

53 Gebote eines Runner-Clubs

Was hält Läufer zusammen? Nicht zuletzt eine Liste von Regeln, die jeder befolgen könnte – und sollte.

Rein zufällig bin ich auf diese Liste gestoßen. Sie wurde von Joe Kelly, einem der Mitglieder des Missisipi Runner Clubs aufgestellt und gilt als Richtlinie für alle Mitglieder. Was bei dieser Liste direkt auffällt ist, dass sich diese Regeln nicht unbedingt nur auf das Laufen beziehen müssen, sondern auf das Leben im Großen und Ganzen!

Falls du auch ein Gruppenläufer bist, oder in einem Runner-Verein bist, dann kannst du in den Kommentaren diese Liste gerne ergänzen, kritisieren, oder anzweifeln.

Hier sind die 53 Regeln von Joe Kelly:

1. Sei kein Weichling. Niemand mag Weichlinge, nicht einmal die Weichlinge selbst.

2. Der schwierigste Teil am Laufen ist oft, sich hinter die Tür zu zwingen.

3. Macht euer Leben nicht zum Teil des Laufs, macht den Lauf zum Teil eures Lebens.

4. Erlaubt niemandem, während eines Gruppentrainings alleine zu laufen.

5. Erfüllt immer eure Versprechen, besonders, wenn ihr sie euch selbst gegeben habt.

6. Falls ein Gruppenlauf ansteht, fangt immer pünktlich an, ungeachtet dessen, ob sich jemand verspätet.

7. Behaltet das Kleingeld immer in der Tasche, denn es werden immer Augenblicke kommen, wo man es braucht.

8. Vergleicht euch nie mit anderen Läufern.

9. Je schneller ihr lauft, desto weniger müsst ihr über eure fehlende Zeit reden.

10. Alle Läufer sind gleich, nur laufen manche schneller als andere.

11. Merke: Je weiter du das Training verschiebst, desto höher die Chance, dass du es gar nicht angehst.

12. Falls ihr euer Tempo steigern wollt, lauft mit voller Kraft und kehrt zum angenehmen Tempo zurück.

13. Wenn es einfach wäre, würden alle laufen.

14. Erinnere dich an der Startlinie, was du für ein Glück hast hier zu sein.

15. Die Form zu verlieren geht viel einfacher und schneller, als das Verlorene wiederaufzuholen.

16. Schlechte Tage mit Läufen, sind besser als gute Tage ohne.

17. Rede wie ein Profi. “Singlets” trägt man an warmen Tagen, “Tank Tops” trägt man am Strand.

18. Redet nie über eure Verletzungen, außer mit eurem Arzt. Niemand will Geschichten über eure kaputten Knie, oder Zehenprobleme hören.

19.  Lauft nie nur alleine.

20. Lauft nie nur in Gruppen.

21. Lauft, falls die Qualität eures Lebens vom Laufen abhängt.

22. Es ist unwichtig, wie schnell ihr lauft. Egal wie langsam ihr seid, ist es immer noch schneller als auf der Couch zu sitzen.

23. Je mehr du im Training arbeitest, desto einfacher wird der Wettkampf.

24. An Wettkämpfen nehmen nicht nur die teil, die schnell laufen.

25. Zur Perfektion gibt es zum Glück keine kurzen Wege.

26. Manchmal hat man die besten Läufe an den Tagen, an denen man überhaupt nicht laufen will.

27. Gebt nicht nach einem Lauf an, seid immer bescheiden, besonders, wenn es etwas gibt, womit man angeben kann.

28. Falls ihr jemanden zum Laufen einladet, müsst ihr mit diesem Menschen bleiben, ungeachtet dessen wie schnell er läuft

29. Denke zweimal darüber nach, bevor du an einem Mannschaftswettkampf teilnimmst.

30. Laufen ist nicht langweilig, es gibt nur Langweiler, die laufen.

31. Sehe Steigungen, als Möglichkeit Konkurrenten zu überholen.

32. Langstreckenlauf ist wie Fischöl. Erst ist es eklig, danach fühlst du dich aber toll.

33. Niemals, niemals, niemals sollst du die Bedienungsanleitung deiner Trainingsuhr wegwerfen.

34. Versuche nie Hunde zu überholen.

35. Vertrau niemals Läufern, die sich während des Wettkampfs sagen, dass sie müde sind, oder sich schlecht fühlen.

36. Warte nicht auf schönes Wetter, um zu laufen. In diesem Fall wirst du sehr selten laufen.

37. Wenn du das Laufen aufgeben willst, erstelle eine Liste, warum du damit angefangen hast.

38. Laufe nie mit alten, oder sehr jungen Läufern. Sie kriegen immer den gesamten Applaus.

39. Ohne gewisse Ziele, hat das Laufen gar keinen Sinn.

40. Bei Gruppenläufen gibt der langsamste Läufer das Tempo an.

41. Das erste Jahr in einer neuen Altersklasse ist immer die beste Möglichkeit neue Pokale zu verdienen.

42. Gehe All-In, aber nur wenn du zu einer möglichen Niederlage bereit bist.

43. Verbringe mehr Zeit beim Laufen, als beim Liegen auf der Couch.

44. Fortschritt in deinem Training ist Fortschritt in deiner Geschwindigkeit.

45. Der Begriff “Sieg” kann verschiedene Bedeutungen für verschiedene Menschen haben.

46. Nehme das Laufen nicht zu ernst, wenn du kein Profi(selbst unter Amateuren) werden willst.

47. Läufer, die nie verloren haben, haben nie versucht Großes zu erreichen.

48. Sage einem Läufer nie, dass er/sie nicht besonders gut in Tights aussieht.

49. Verwechsle nie Wärmesalbe mit Zahnpasta.

50. Entschuldige dich niemals dafür, dass du dich voll verausgaben wolltest.

51. Verletzungen vorzubeugen ist einfacher, als sie zu heilen.

52. Laufen ist einfach. Man sollte es nicht komplizierter machen, als es ist.

53. Laufen ist immer ein Genuss. Leider kommen oft die angenehmsten Empfindungen, wenn der Lauf vorüber ist.

Was meinst du zu diesen Geboten? Falls du so eine Liste noch nicht hast, ist es vielleicht Zeit eine persönliche zu erstellen?

 

About admin

Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Bleib Standhaft!

Training ist wichtig, Training ist gut. Fast jeder war schon mal im Fitnessstudio und hat ...

Skip to toolbar