Home / News / Der erste Wein ohne Kater entwickelt?

Der erste Wein ohne Kater entwickelt?

Grenzenloser Weingenuss ohne Folgen für den Kopf könnte bald Wirklichkeit werden, wie die Forscher der University of Illinois behaupten.

wine_bottle_glass_smallFermentierte Lebensmittel wie Brot, Bier und Wein werden bekanntlich mit Hilfe von Hefepilzen hergestellt und sofern man das Endergebnis beeinflussen möchte, sollte man die Hefen selbst beeinflussen können. Bisher hat sich die Manipulation der Hefestämme als relativ schwierig gestaltet, da in der Lebensmitteltechnologie polyploide Stämme verwendet werden.

Das bedeutet, dass die Hefezellen mehrere Kopien ihres Genoms führen und sofern man ein Gen beeinflusst, ersetzt, oder zerstört wird die Manipulation rückgängig gemacht, indem die Hefe eine andere Kopie des Gens als Vorlage nimmt und die Manipulation repariert. Nun haben die Forscher weitere Methoden entwickelt, mit Hilfe derer man die Hefen dauerhaft manipulieren kann.

Als mögliche Ansätze sieht man die Verringerung der bei der Gärung mitproduzierten Toxine, die den Kater unter anderem verursachen. Außerdem sollen Stoffe, die eine positive Wirkung auf den Körper haben vermehrt produziert werden. Einer dieser Stoffe ist Resveratrol, das viele gesundheitsfördernde Effekte hat. Die Produktion von Resveratrol könnte mit der Gentechnik verzehnfacht werden, meinen die Forscher.

Also könnte es durchaus sein, dass in der nahen Zukunft der Wein noch gesünder wird und noch weniger Katerpotential mit sich führt.

About admin

Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Blizzard zahlt für Candy Crush eine wahnsinnige Summe

Blizzard Entertainment hat einen Riesenschritt gewagt. Sie kaufen sich King Digital, den Hersteller von Candy ...

Skip to toolbar