Home / Playground / So sieht die nächste Evolutionsstufe des Internets aus: Das Internet der Dinge

So sieht die nächste Evolutionsstufe des Internets aus: Das Internet der Dinge

Du bist noch weit entfernt von deinem Haus, sitzt in deinem bequemen Auto, das dich selbstgesteuert zum Ziel bringt. Das Halbdunkeln wird vom Bildschirm deines Smartphones sanft erleuchtet und es ist fast schon so, als würdest du bereits zu Hause sein. Du kannst alle Geräte ansteuern, siehst auf einer digitalen Map wo sich jeder einzelne Gegenstand befindet, kannst hören, wie deine Kinder in ihren Zimmern spielen, und wenn du willst, kannst du sogar riechen, wie lecker das Essen in der Küche duftet – und das alles von deinem Auto aus. Willkommen im Jahre 2025, wo das “Internet der Dinge” Realität ist.

Der Autor Samuel Greengard hat sich ausführlich damit beschäftigt, wie die Zukunft des Internets aussehen könnte. Als Hauptkriterien für seine Prognosen nennt er Folgendes:

  • eine immer weiter zunehmende Vernetzung von Elektrogeräten
  • Entwicklung von neuen Sensoren, wie Chemiesensoren, die den Geruchssinn simulieren können
  • Cloud-Computing(gemeinsame Nutzung und Bereitstellung von Daten unter mehreren Clients)
  • Und vor allem die fortschreitende Entwicklung und Einsatz der RFID-Technologie(Radiofrequenz-Identifikation), mit der jeder einzelne Gegenstand markiert, erkannt und verfolgt werden kann.

All diese Faktoren führen zu einem “Internet der Dinge” in dem Maschinen lernen nicht nur andere Maschinen als ihre Umgebung zu erkennen, sondern auch relevante, markierte Gegenstände.

Hinzu kommt, dass neuartige Sensoren beispielsweise einen besseren Geruchssinn simulieren können und somit früher erkennen, ob Lebensmittel verderben, oder, ob man Mundgeruch hat.

Durch das bessere und genauere Wahrnehmen der Umgebung können viele Prozesse optimiert und automatisiert werden. Beispiele sind Autos, die nicht starten, wenn eine alkoholisierte Person am Steuer sitzt, oder Kühlschränke, die automatisch Lebensmittel nachbestellen, wenn welche knapp werden.

Ob das eine gute, oder gefährliche Entwicklung ist werden wir erst wissen, wenn wir zu den Sternen aufbrechen, oder gegen Skynet kämpfen müssen.

About admin

Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Rate mal, wie man DIESE Lampe anmacht

Es ist nicht schwer zu erraten.

Skip to toolbar