Home / Entertainment / Wird das höchste Hotel der Welt etwa in den Schweizer Alpen gebaut werden?

Wird das höchste Hotel der Welt etwa in den Schweizer Alpen gebaut werden?

Das ist ein wahrhaftig napoleonischer Plan – das höchste Gebäude Europas in einem verschlafenen Bergdorf zu errichten. Wer sind die Leute, die dahinter stecken und was denken sie sich eigentlich dabei?

Die Hauptverschwörer in diesem Coup sind der Steinbruchunternehmer Pius Truffer und der Finanzinvestor Remo Stoffel. Die zwei Kerle haben die wahnwitzige Idee, so ein Hotel könnte den Tourismus in der Region stark beleben und den Investoren die Taschen dicker stopfen.

Morphosis 7132 Hotel

Dabei soll das 107-Zimmer-Hotel die Alpen-Idylle überhaupt nicht stören. Soviel zur Vorstellung. In der Realität trifft das Projekt unter dem Namen 7132 Tower auf bösen Widerspruch. Die Einwohner des Dorfes wollen die Unternehmer am liebsten mit Fackeln und Mistgabeln davonjagen. Sie sehen überhaupt nicht, wie so ein Gebäude in die Alpen gehören könnte.

Einige Zeitungen bezeichnen das Projekt als Farce, sogar als einen “Mittelfinger”, der die ruhige Atmosphäre in Luft auflöst. Mit geplanten 380 Metern Höhe ist das auch ein ganz schön langer Mittelfinger!

Die Einwohner dürfen darüber abstimmen, ob das Projekt umgesetzt wird, aber wir wissen doch schon alle, wie die Sache ausgeht, nicht wahr?

Darüber freuen können sich die Investoren des Londoner Shard, das voraussichtlich weiterhin den Titel des höchsten Gebäudes in Europa tragen wird.

 

About admin

Profile photo of admin
Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Blizzard zahlt für Candy Crush eine wahnsinnige Summe

Blizzard Entertainment hat einen Riesenschritt gewagt. Sie kaufen sich King Digital, den Hersteller von Candy ...

Skip to toolbar