Home / Love, Sex & Girls / Fürs Arschwackeln in den Knast

Fürs Arschwackeln in den Knast

Gerade in der Zeit, in der sich Russland auf das 70. Jubiläum der Beendigung des 2. Weltkrieges vorbereitet, finden es die russischen Staatskräfte gar nicht witzig, wenn man so eine Show abzieht.

Die Mädchen haben sich vielleicht nichts dabei gedacht, oder es sogar gut gemeint, als sie das Tanzvideo mit Twerkelementen auf YouTube hochgeladen haben. Ungünstig wurde nur die Kulisse ausgewählt, denn sie tanzten vor einem der größten russischen Militärdenkmäler, die an die Opfer des Zweiten Weltkriegs erinnern sollten.

Lese auch: Barbie, die definitiv stärker ist als du

 

Diese Denkmäler sind den Russen nicht weniger heilig, als ihre Kirchen und wenn die Mädels von Pussy Riot für ihre Mätzchen jahrelange Strafen verhängt bekommen haben, so sind die Popowacklerinnen locker davon gekommen: Es wurden 10 bis 15 tägige Haftstrafen und Geldstrafen verhängt. Die einzige Minderjährige der Truppe ist mit einer Verwarnung davon gekommen. Die Anklage lautet “geringfügiger Hooliganismus”.

Die Stellungsnahme der Rechtsprechung besagt, dass Akte der Entehrung von Denkmälern keineswegs geduldet und harsch unterbunden werden.

Hier ist das besagte Video:

https://www.youtube.com/watch?v=98czZRHIEgA

Findet ihr die Russen übertreiben es, oder ist die Entscheidung des Gerichts vollkommen begründet?

Image: Livia Stumpf via Flickr

About admin

Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Wie du unwiderstehlich wirst: 6 Faktoren der männlichen Attraktivität, an denen du jetzt arbeiten kannst

Es braucht weder viel Zeit, noch viel Geld. Nur Geduld und konsequentes Handeln.

Skip to toolbar