Home / Lifestyle / 20 Sachen, die man mit 30 machen muss, damit man mit 50 immer noch ein tolles Leben führen kann – Part 2

20 Sachen, die man mit 30 machen muss, damit man mit 50 immer noch ein tolles Leben führen kann – Part 2

Hier erwartet euch der zweite und letzte Teil der Serie und damit die letzten 10 Punkte, die für ein schönes Leben notwendig sind, wenn man erst einmal die 50er Marke erreicht hat.

Anfangen Geld zu sparen, auch wenn nur ein wenig

“Fange an zu sparen” klingt erst einmal nicht besonders sexy, aber alles ist dynamisch und in ein-zwei Jahrzehnten wirst du fröhlich tanzen, weil du diesem Rat wirklich gefolgt bist. Wir alle müssen sterben, aber niemand will das so recht realisieren, genauso wie die Tatsache, dass wir alle älter werden. Erst im hohen Alter mit dem Sparen anzufangen – das wird nicht so recht klappen, aber wenn du jung damit anfängst, dann hast du immer einen Airbag, der dich im Falle aller Fälle auffängt. Viele große Investoren sind sich in einer Sache einig – genau ein Zehntel von allem was du verdienst, solltest du anlegen und davon erst Gebrauch machen, wenn es wirklich notwendig ist. Das ist das Geheimnis eines sorgenlosen Lebens.

Lernen das zu schätzen, was man hat

Auch wenn du dir die gesamte Welt unterwerfen willst und deine Pläne, Ziele und Vorstellungen den Rahmen von gesundem Menschenverstand sprengen, so sollte man dennoch niemals die Fähigkeit verlieren, das zu schätzen, was man bereits hat. Nie das Gefühl zu verlieren, dass man es wirklich gut auf dieser Welt hat. Dieser Gedanke, dieses Gefühl führt nicht nur zur Zufriedenheit, sondern auch zur Dankbarkeit und die Dankbarkeit führt immer gewissermaßen zum Glück. Vergiss nie, dass du es gut hast!

Damit aufhören Aufgaben aufzuschieben

Du willst ein Haus bauen? Ein Kind zeugen? Einen Baum pflanzen? Vielleicht willst du auch einfach nur Gitarre spielen lernen, aber irgendwie hast du doch nie richtig Zeit, oder? Bullshit! Zeit ist immer da, aber wir neigen dazu Sachen aufzuschieben. Das Problem ist nur, dass mit 30 das Leben nicht endet, aber Neues zu erlernen und zu schaffen wird zunehmend schwieriger. The time ist now!

Eher Eindrücke, als Geld sammeln

Die meisten alten Menschen werden es dir bestätigen – nicht das Materielle hat den höchsten Wert, sondern das Erlebte. Am Ende wirst du dich fragen: Habe ich nur existiert, oder habe ich wirklich gelebt? Erlebe jetzt, um dir später eine positive Antwort geben zu können.

Lese auch: 4 Gründe deinen Job zu schmeissen

 

Wohltätig werden

Genau jetzt bist du an einem Zeitpunkt, an dem du genug Geld und Energie hast, um wohltätig zu werden. In den Zwanzigern hat man meist nicht genug Finanzen dafür und in den Vierzigern hat man oft nicht mehr genug Energie. Wohltätigkeit jedoch gibt dir für immer ein Gefühl nicht umsonst auf dieser Welt existiert zu haben und im Alter ist das eine Menge wert.

Soviel reisen, wie man sich leisten kann

“Es war so toll, dass ich soviel Zeit mit Fernsehen und am Computer verbracht habe” – wird KEIN Mensch im hohen Alter sagen. Um solche Szenarien zu verhindern, solltest du so viel von der Welt sehen, wie du es dir finanziell und zeitlich leisten kannst. Reisen macht nicht nur den Kopf frei und frisch, sondern schenkt dir unvergessliche, neue Erfahrungen, von denen du in deinem Leben immer wieder Gebrauch machen wirst.

Sich endlich finden

Zwischen 20 und 30 versuchen viele Menschen der Welt zu zeigen, wie toll und erfolgreich sie sind, wie gut sie aussehen und wie einzigartig sie sind. In Wirklichkeit interessiert es niemanden und die dunkle Seite von so einem Verhalten ist, dass man sich oft mit anderen vergleicht und dadurch immer unzufriedener wird. Es ist an der Zeit solche Verhaltensweisen abzulegen, klar und ehrlich zugeben wer man ist und was man vom Leben will und anfangen nach seinen Prinzipien zu leben und nach eigenen Vorstellungen zu handeln.

Ein Heim finden

Die Entscheidung ein Haus, oder eine Wohnung zu kaufen, oder zu bauen gehört nicht zu den einfachsten und dennoch ist diese essentiell. Die wenigen Vagabunden aus Leidenschaft ausgeschlossen, entwickeln alle Menschen früher, oder später das Verlangen nach einem Anker in ihrem Leben und dieser Anker ist das, was man nicht einfach ein Haus, sondern ein Heim nennen kann.

Tagebuch führen

Mit 30 hat man bereits Vieles, an das man sich erinnern kann und doch viele Träume, Vorstellungen und Ziele. Die Jahre fliegen immer schneller dahin und daher sollte man Teile seines Lebens auf Papier festhalten. Das hilft nicht nur mehr Klarheit in seine Gedanken und sein Leben zu bringen, sondern bildet auch die Grundlage für die zukünftigen Memoiren aus denen möglicherweise Legenden entwachsen können. Ohne Tagebuch keine Legende!

Freundschaften schätzen

Die besten und Freundschaften schließen Menschen meist vor ihrem 30. Lebensjahr und diejenigen, die all die Jahren bis dahin überdauert haben sind auch die festesten. Diese muss man schätzen, pflegen und ausbauen, denn mit dem Alter wird man immer misstrauischer und schließt weniger gerne neue Freundschaften. Einer der größten Albträume eines jeden Mannes ist ein Zustand, in dem er niemandem mehr vertrauen kann und oft ist man selbst an solchen Zuständen schuld – weil man die Freundschaften vernachlässigt hat.

 

About admin

Hallo! Mein Name ist Vadim Manakov. Ich bin der Inhaber, Administrator und Hauptredakteur dieser Seite.

Check Also

Whiskey oder Whisky: Wie du es für immer merkst und in jeder Bar angeben kannst

Diese Eselsbrücke lässt dich das nie vergessen.

Skip to toolbar