Home / Lifestyle / Der Butler für die Tasche

Der Butler für die Tasche

Ihr kennt das, man ist Zuhause nach einem harten und langen Tag und will diese eine kleine Köstlichkeit die niemand liefert. Oder ihr wacht nach einer durchzechten Nacht auf und wollt der schönen Fremden neben euch ein leckeres Frühstück bereiten aber der Kühlschrank ist leer. Was nun? Braucht ihr etwa einen persönlichen Butler?

James_bitte_App-595x425

Absofort kein Problem mehr mit dem neuen Butler-App-Trend. Das Prinzip dahinter eben so simple wie genial. Ihr braucht etwas, dann schreibt es den verschiedenen Anbietern wie „James,bitte“ oder „GoButler“ und sie versuchen euch schnellstmöglich eine Lösung zu bieten. Seit ihr mit dem Preis einverstanden dann steht dem ganzen nichts mehr im Wege.

Das Start-Up Doido mit seiner App „James.bitte“ hat den Dienst nach Deutschland gebracht und versucht seinem Vorbild „Magic“ aus den USA nachzueifern und ebenso groß zu werden. Mit 20 Mitarbeitern hat alles begonnen, im Raum München.

Deutscher Marktführer ist zur Zeit „GoButler“, die sich direkt einen Prominenten Investor ins Boot geholt haben. Mit Joko Winterscheidt, der den Dienst in seiner Show „Circus Halligalli“ anprieß schnellte der Trend in die Höhe und der Markt wächst.

Deinem persönlichem Butler steht somit nichts mehr im Wege. Lade dir eine der Apps und teste den Service!

Bild: Dennis Skley

About Max Kohl

Check Also

Google: 8 Eigenschaften meisterhafter Führungskräfte

Gute Führungskräfte sind rar. Meisterhafte Führungskräfte so selten wie Diamanten. Viele würden alles dafür geben, ...