Home / News / So will Amazon den Handmade Markt an sich reissen

So will Amazon den Handmade Markt an sich reissen

Massenware ist out und auch die Großen scheinen es mittlerweile erkannt zu haben. Der Markt der Individualität, des Selbstgemachten, der Handarbeit boomt und Amazon wäre nicht Amazon, wenn es sich nicht von Anfang an ein Stück von diesem Kuchen sichern würde.

Kürzlich ging die Handmade Abteilung des größten Ladens der Welt online. Amazon ist natürlich nicht das erste Unternehmen auf dem Markt und konkurriert mit dem New Yorker Onlineshop Etsy. Amazon startete direkt mit über 80 000 Artikeln und laut Erwartung sollen es zügig sehr viele mehr werden.

Die Voraussetzung für Artikel, die bei Amazon Handmade gelistet werden sollen ist, dass sie niemals eine Fabrik gesehen haben, sondern von Einzelherstellern, oder kleinen Studios angefertigt werden. Die Künstler können sich persönliche Profile anlegen, die samt ihrem Sitz bei jedem ihrer Artikel verlinkt werden und somit den Produkten immer ein Gesicht geben.

Die Alternative für die geist- und gesichtslose Industrie ist nun da. Was haltet ihr von diesem Move? Wird der Handmade Markt wachsen?

About Vince March

Profile photo of Vince March
Als einer der ersten Autoren stand Vince March bereits in den Anfängen von Men's Finest an der Seite der Gentleman Community. Durch breit gefächerte Interessen beteiligt sich Vince mit seinen Artikeln an allen Kategorien und das nicht zu selten.

Check Also

Blizzard zahlt für Candy Crush eine wahnsinnige Summe

Blizzard Entertainment hat einen Riesenschritt gewagt. Sie kaufen sich King Digital, den Hersteller von Candy ...

Skip to toolbar